Advertisement

15.01.2016 - Zypern Golf Rallye – Teil 4: Eléa Estate Golf Club Eléa Estate Golf Club – Ein weiteres Meisterstück von Sir Nick Faldo

Auch diesen dritten Morgen mache ich mich wieder Sherry auf, um im Eléa Estate meine Abschlagszeit nicht zu verpassen. Wenige Autominuten von Paphos entfernt, erstreckt sich diese jüngste Golfanlage der Insel in leichtem Hügelgelände und eröffnet weite Ausblicke auf das Mittelmeer, insbesondere, wenn man sich die Mühe macht, und auf den Turm des Clubhauses steigt.

Elea

Typische Sir Nick Faldo Bunkerlandschaften charakterisieren den Championship Course.

Auch hier sind die Formalitäten schnell uns sehr freundlich erledigt. Und zu meiner Überraschung erhalte ich ein fast brandneue Leihset vom Ping G30. Was für ein Auftakt. Andere Frühaufsteher sind mit mir unterwegs, und der helle frühe Morgen erfrischt und belebt. Sir  Nick Faldo ist es ausgezeichnet gelungen, in dieses leicht ondulierte Gelände einen ganz feinen 18-Loch-Meisterschaftsplatz einzupassen – ein gelungenes Meisterstück, das Spielern aller Klassen viel Freude bereitet. Dieser vierte Club besteht nun schon seit 2010 und zählt fraglos zu den Meisterstücken von Sir Nick Faldo. Im Vergleich zu den bereits von mir gespielten Plätzen ist dieser sehr offen und weit gestaltet.

Elea

Am Aphroditefelsen spazieren oder in die Wellen steigen bereitet ein besonderes Vergnügen.

Typisch sind Faldo Bunkerlandschaften, die man besser im Spiel meidet, die aber gut zu spielen sind. Dieser herausfordernde, zunächst leicht erscheinende Course birgt viele feine goldreiche Hindernisse in Form von Seen und Gräben und ausgedehnten Roughs zwischen Tee und Fairway, so dass doch mancher da schon seine Kugel verliert. Das Erscheinungsbild des gesamten Golfplatzes mit seinem reichhaltigen Baumbestand und den sich immer wieder eröffnenden Ausblicken auf das schimmernde Meer und die Altstadt von Paphos lenken manchmal stark vom Spiel ab.Insgesamt ist das Terrain ein bezauberndes Farbenspiel vom Grün der Bäume (vorwiegend Johannisbrot- und Olivenbäume) und der Spielbahnen, den weissen Kalkabbrüchen und dem alles überspannenden tiefblauen Himmel.

Elea

Diese alten Bäume und ein  See sind elegant vor dem 9. Grün platziert und zwingen zu konzentriertem Spiel.

Auch heute meide ich vor dem Spiel die perfekt angelegten Übungseinrichtungen und fahre direkt zum Tee 1. Ich freue mich auf die satten Fairways, die vielen Bunker, die schnellen Grüns und die vielen kleinen Herausforderungen dieses feinen Championship Courses. Nachdem ich alle Herausforderungen des Platzes ausgekostet habe, auch die der letzten drei schwierigen Bahnen, geniesse ich nach vier intensiven Golfstunden auf der Sonnenterrasse des voluminöses Clubhauses einen wohl verdienten Drink und lasse mich vom angenehmen Ambiente und der Freundlichkeit des Personals betören.

Elea

Diese Mauern und Ruinen von Kourion sind Zeugen einer längst vergangenen Blütezeit auf der Insel.

Eléa Estate Golf Club Gäste jederzeit willkommen. Softspikes. Anmeldung notwendig. Clubausweis mit eingetragenem Handicap (H 28 / D 36) erforderlich. Zu mieten: Leihschläger, Trolley, E-Trolley, E-Cart. www.eleaestate.com 

Hier treffe ich nun auch wieder meinen Guide Stelios, der mich in den folgenden Stunden mit Wissenswertem der Insel vertraut macht. Unser Weg führt hinab an die Küste vorbei am Aphroditefelsen nach Kourion, der alten Stadt auf einem Hochplateau aus dem 13. JH. mit seinem total erhaltenen griechisch-römischen Theater und verschiedenen Mosaiken, Häusern und Säulen. Kolossi, das Verteidigungsfort Commandaria, von dem die Überlieferung sagt, dass der Wein «Commandaria» seinen Namen dem Oberkommando des Ritterordens, des Heiligen Johannes, der seinen Sitz in der Festung Kolossi hatte, verdankt. Den Abend beenden wir in  der Taverne Efraim in Kouklia (tavernaouzeriefraim@hotmail.com) einer wirklich authentischen griechischen Taverna, mit einer köstlichen «Fleisch Meze».

Columbia Resort Hotel Es liegt idyllisch und elegant, fast etwas versteckt in der Bucht von Pissouiri. Ruhe und Erholung sind hier garantiert, durch die Lage, den Stil und das Ambiente des Luxus Resorts sowie durch das sehr freundliche und ausgesprochen zuvorkommende Auftreten des gesamten Personals. Hier frohlockt das Herz des Gastes.Golf-Package: 7 Übernachtungen mit Frühstück im DZ,4 Greenfees auf allen vier Plätzen, gültig von Januar bis  März 2016, ab: € 560.00  bis  € 595.00.

Weitere Zypern-Infos unter: www.visitcyprus.com

Elea

Langsam senkt sich der Tag zur Neige, auch auf dem 18. Grün.

Hotels:

Olympic Lagoon Resort, KANIKA HOTELS & RESORTS: www.kanikahotels.com

Alexander the Great, KANIKA HOTELS & RESORTS: www.kanikahotels.com

Aphrodite Hills Resort: www.aphroditehills.com

Columbia Hotels & Resorts: www.columbiabeachhotels.com

Capital Coast Apartment-Hotel: www.capitalcoastresort.com

Anemi Apartment-Hotel: www.anemihotel.com

Elea

Beste Aussichten und viel Komfort bietet das Hotel Columbia.

Folgende Airlines fliegen direkt nach Zypern: 

EasyJet von Basel & Berlin-Schönefeld nach Larnaca 

Germania von Hamburg, Düsseldorf & Berlin nach Paphos

Germania von München nach Larnaca

Mietwagen: alle gängigen Anbieter

Text und Fotos: Albert Haller

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.