Advertisement

18.12.2016 - Tiger Woods unterschreibt einen langfristigen Vertrag mit Bridgestone Golf. Der neue Ball für Tiger Woods

Mit dem Rückzug von Nike aus dem Ball- und Schlägergeschäft stehen viele Tourspieler vor der Aufgabe, sich neue Vertragspartner für ihr Equipment zu suchen. Allen voran die Nike-Ikone Tiger Woods. Seine Kleidung wird weiterhin von Nike sein, das Equipment nicht mehr. Jetzt hat er sich festgelegt, welchen Ball er zukünftig spielen wird.

Tiger

Tiger Woods hat sich für die Zukunft für einen Ball von Bridgstone entschieden. ©Stoertebek

Tiger Woods hat sich entschieden, mit welchem Golfball er in Zukunft antreten wird. Nach ausgiebigen Tests vieler Bälle unterschiedlicher Marken hat er sich für den Bridgestone B330-S entschieden und einen langjährigen Vertrag mit dem japanischen Hersteller Bridgestone unterzeichnet. Der Firmensitz in Covington im Bundesstaat Georgie in den USA hat in einer offiziellen Verlautbarung stolz verkündet, Tiger Woods für sich gewonnen zu haben. Nach Matt Kuchar, Brandt Snedeker, Fred Couples und Bryson de Chambeau haben sie nun den Topstar der Szene unter Vertrag. Tiger Woods weiss, was er seinem neuem Vertragspartner schuldig ist und erklärt in seinem Statement: "Wer nicht zu Bridgestone wechselt, verrschenkt bessere Ergebnisse und eine bessere Erfahrung." Mal abwarten, ob das auch für ihn gilt und er seinen 79 Siegen auf der Tour - dabei 14 Major-Turniere - weitere Siege hinzufügen kann. Sicher scheint jetzt schon, seine Signalwirkung wird die Umsätze von Bridgestone in die Höhe fahren lassen. Die Ballproduktion bei Bridgestone wird jedenfalls jetzt schon ordentlich angekurbelt.

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.