Advertisement

28.08.2016 - LPGA Tour: 4. Runde Canadian Pacific Women´s Open Jutanugarn`s fünfter Streich

Im Finale der Canadian Pacific Women´s Open in Calgary, Bundesstaat Alberta, in Kanada, setzte sich eine Thailänderin durch und deklassierte das gesamte Feld. Selbst eine Australierin, die das beste Tagesergebnis ablieferte hatte am Ende acht Schläge Rückstand. Die beiden deutschen Spielerinnen verloren beide leider erneut Plätze auf dem Leaderboard.

Jutanugarn

Ariya Jutanugarn sicherte sich schon den fünften Titel in dieser Saison © Stoertebek

Ariya Jutanugarn sicherte sich ihren fünften Titel in dieser Saison. Die Nummer zwei der Damen-Weltrangliste notierte eine 66er Runde (-6) und hatte mit 23 unter Par am Ende vier Schläge Vorsprung vor der Zweiten. Das ist Sei Young Kim, die eine 65 (-7) nach Hause brachte und ein Gesamtergebnis von 19 unter Par aufweist. „Heute und auch gestern wollte ich einfach Spaß haben und fühlte mich glücklich auf dem Platz. Egal was passiert, ich konnte es bewältigen. Ich fühle mich momentan total mit mir im Reinen“, erklärte Jutanugarn. Mit einer 69 (-3) und 18 unter Par wurde In Chee Chun alleinige Dritte. Alena Sharp ist als Vierte mit einer 67 (-5) und 16 unter Par die beste Nicht-Asiatin. Karrie Webb spielte mit 64 Schlägen (-8) die beste Runde des Tages hat als Fünfte jedoch einen Rückstand auf die Gewinnerin acht Schläge Rückstand. Ihren fünften Platz teilt sich die Australierin mit Anna Nordqvist, die eine 68 (-4) notierte. Lydia Ko führt mit einer 69 (-3) und 13 unter Par die Spielerinnen auf dem siebten Rang an. Sandra Gal und auch Caroline Masson kamen über eine Par-Runde nicht hinaus. Mit sieben unter Par ist Gal geteilte 35ste und Masson mit vier unter Par geteilte 48ste. Mit ebenfalls 72 Schlägen (Par) wurde Michelle Wie mit eins über Par Drittletzte.

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.